Aktuell

Programm der 15. Rechtskonferenz Russland, Deutsche Unternehmen in Russland – Aktuelle Rechtsthemen und ihre Umsetzung in der Praxis, 27. November 2018, Stuttgart

Das Programm der Konferenz, ausführliche Informationen zu allen Beteiligten und zu den aktuellen Rechts-, Steuer-, Finanz- und wirtschaftspolitischen und Wirtschaftsthemen finden Sie hier.

 

Programm als PDF-Dokument öffnen 

 

LOKALISIERUNG – VORGEHENSWEISE
UND RECHTLICHER RAHMEN, Artikel in der CT Executive Search-Newsletter

In Zeiten von Sanktionen ist die Lokalisierung der Produktion in Russland ein Trend und Teil der Politik der Importsubstitution. Um die heimische Industriebranche zu stärken, wurden noch im Jahre 2015 zahlreiche Regeln durch das russische Industrieministerium verabschiedet, die als Ziel haben, die Produktion in 19 Branchen bis 2020 nach Russland zu verlegen. Die Produzenten von lokalen Produkten haben zahlreiche Präferenzen, darunter den erleichterten Zugang zu öffentlichen Ausschreibungen.

 

Ganzen Text als PDF-Dokument öffnen 


 

Programm der 5. CFO-KONFERENZ des Komitees für Steuern, Rechnungslegung und Controlling, 21. September 2018, St. Petersburg 

Die Filiale Nordwest der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer und das Komitee für Steuern und Rechnungslegung der AHK Russland veranstalten eine CFO-Konferenz in St. Petersburg. 

 

Neben fachlichen Vorträgen zur steuerlichen und rechtlichen Entwicklungen, Erfahrungen bei Verrechnungspreisen und Tendenzen der Gerichtspraxis wird sich bei der CFO-Konferenz dabei auch konzeptionellen Fragen zugewandt, z.B. wie Währungsrisiken durch Finanzinstrumente abgesichert werden können oder der Balance von Softskills und Finanzkompetenz bei CFOs. Im Rahmen der Konferenz werden innerhalb von dreieinhalb Stunden 10 Themen kompakt und mit vielen Praxisbeispielen behandelt. 

 

Programm als PDF-Dokument öffnen 

 

11. Unternehmerkongress Deutschland-Russland 2018, 13-14. September 2018, Berlin

Die Filiale Nordwest der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer und das Komitee für Steuern und Rechnungslegung der AHK Russland veranstalten eine CFO-Konferenz in St. Petersburg.

 

Neben fachlichen Vorträgen zur steuerlichen und rechtlichen Entwicklungen, Erfahrungen bei Verrechnungspreisen und Tendenzen der Gerichtspraxis wird sich bei der CFO-Konferenz dabei auch konzeptionellen Fragen zugewandt, z.B. wie Währungsrisiken durch Finanzinstrumente abgesichert werden können oder der Balance von Softskills und Finanzkompetenz bei CFOs. Im Rahmen der Konferenz werden innerhalb von dreieinhalb Stunden 10 Themen kompakt und mit vielen Praxisbeispielen behandelt.

 

Mehr Info und Programm finden Sie hier


 

7. CFO-Konferenz der AHK, 31. Mai 2018, Moskau

Einmal im Jahr veranstaltet das Komitee für Steuern, Rechnungslegung und Controlling der AHK Russland eine CFO-Konferenz. 

Neben fachlichen Vorträgen zur steuerlichen und rechtlichen Entwicklungen, Erfahrungen bei Verrechnungspreisen und Tendenzen der Gerichtspraxis wird sich bei der CFO-Konferenz dabei auch konzeptionellen Fragen zugewandt, z.B. wie Währungsrisiken durch Finanzinstrumente abgesichert werden können oder der Balance von Softskills und Finanzkompetenz bei CFOs. Im Rahmen der Konferenz werden innerhalb von dreieinhalb Stunden 10 Themen kompakt und mit vielen Praxisbeispielen behandelt.

VERANSTALTUNGSORT
Mercure Hotel Moskau Paveletskaya 
Bakhrushina Str. 11 
115054 Moskau
Russland

Artikel der Spezialistin im Arbeitsrecht von „Brand und Partner“ in der Zeitschrift "Trudoviye Spory"

Juristin im Arbeitsrecht, Marina Akeeva bereitete einen Artikel für die Januar-Ausgabe der Zeitschrift „Trudoviye Spory“ vor.

Der Artikel ist der Anfechtung von Bußgeldern der Migrationsbehörden gewidmet. Dieser Artikel beschreibt die Feinheiten der Gerichtzuständigkeit der Streitigkeiten der Gesellschaft gegen der Migrationsbehörden.

 

Ganzen Text als PDF-Dokument öffnen 

Interview mit Thomas Brand in der Zeitschrift "Trudoviye Spory"

In der Januar-Ausgabe der Zeitschrift „Trudoviye Spory” wurde ein Interview mit dem geschäftsführenden Partner von „Brand und Partner“ Herrn Thomas Brand veröffentlicht.

Im Interview werden aktuelle Probleme der russischen Migrationsgesetzgebung sowie die Hauptunterschiede zwischen dem russischen und dem deutschen Arbeitsrecht behandelt.

 

Ganzen Text als PDF-Dokument öffnen 

Artikel des Juristen der Steuerpraxis "Brand und Partner" in der Zeitschrift "Nalogoved"

Astakhov Kirill, Mitglied des Teams „Steuerrecht“ bereitete einen Artikel für die Dezember-Ausgabe der Zeitschrift "Nalogoved" vor.

Der Artikel befasst sich mit Möglichkeiten zur Umsetzung einzelner Bestimmungen des OECD-Berichts "Mechanismen für die effektive Mehrwertsteuererhebung, wenn der Lieferant nicht im Zuständigkeitsbereich der Mehrwertsteuer angesiedelt ist", der sich mit der Erhebung der Mehrwertsteuer in der digitalen Wirtschaft befasst.

 

Ganzen Text als PDF-Dokument öffnen 

"LEGAL UPDATE 2018 - Neues im russischen Recht", 31. Januar 2018, Moskau

Das AHK-Komitee für Rechtsfragen lädt Juristen zum traditionellen Seminar „Legal Update“ ein. Die Experten des Komitees berichten dabei über wesentlichste Änderungen der russischen Gesetzgebung, die alle Unternehmen auf dem russischen Markt 2018 betreffen können. Folgende Themen werden dabei ausführlich behandelt:

Verstärkte Haftung von Gesellschaftern juristischer Personen
Abschaffung von Geschäftspässen und weitere wichtige Änderungen im Bereich Valuta-Kontrolle
VPN-Nutzung in Russland – verboten oder nicht? IT-Recht im Überblick
Großgeschäfte – was ist neu?
Sanktionspolitik – praktische Aspekte für Hausjuristen
Fußball-WM 2018 und sonstige „Hot Topics“ für Firmen mit ausländischen Mitarbeitern
Das Rechtskomitee wird diese und andere wichtige Themen präsentieren und Fragen der Seminarteilnehmer beantworten. Für AHK-Mitglieder besteht keine Teilnahmegebühr.

 

Steuerfachtagung 2017, 7. Dezember 2017, Moskau

Einmal im Jahr veranstaltet das Komitee für Steuern, Rechnungslegung und Controlling der AHK Russland eine Steuerfachtagung. 

Das Steuerrecht und das Steuerwesen in Russland stehen im Zentrum der Steuerfachtagung der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer, wobei unter anderem folgende Themen betrachtet werden:

Wichtige Gesetzesänderungen im Steuerbereich
Begründung und Dokumentation der steuerlichen Abzugsfähigkeit von Aufwendungen und Kosten - Trends in der Praxis
Entwicklungen im Steuerrecht
Steuerprüfungen und Durchsuchungen: Rechte und Pflichten der Behörden
Ausblick Finanz- und Steuerpolitik
Gerichtspraxis – die wichtigsten Gerichtsverfahren des Jahres
Gerichtspraxis Verrechnungspreise. 

 

Ganzen Text als PDF-Dokument öffnen 

Compliance bei Steuern in Russland: aktuelle Tendenzen, 30. November 2017, Moskau

Wir laden Sie zu einer gemeinsamen Sitzung des Komitees Compliance und des Komitees für Steuern, Rechnungslegung und Controlling ein, die am 30.November 2017, um 09.30 Uhr (Registrierung ab 09.00 Uhr) im Haus der Deutschen Wirtschaft stattfindet.

Das Thema der Veranstaltung ist:Compliance bei Steuern in Russland: aktuelle Tendenzen

Die Sprache der Veranstaltung ist Russisch.

 

Ganzen Text als PDF-Dokument öffnen 

"Recht in Russland" – Der Unternehmerkongress, 12. Oktober 2017, Berlin

Die gemeinsame Rechtskonferenz von Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft und Wegweiser Media & Conferences GmbH Berlin

Dieses Jahr findet zum 10. Mal die Konferenz „Recht in Russland“ – Der Unternehmerkongress statt. Die gemeinsame Rechtskonferenz von Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft und Wegweiser Media & Conferences GmbH Berlin dient seit vielen Jahren als neutrale Plattform für
den Meinungsaustausch und die gemeinsame Erarbeitung von Lösungswegen. Hochrangige Entscheider aus Politik, Beratung, Industrie, IT und Handel diskutieren und analysieren dabei die aktuellen Änderungen im russischen Rechts- und Steuerwesen. Aus erster Hand gewinnen sie exklusive Informationen zum Investitionsklima in Russland und treffen auf die besten Partner für ihre Geschäfte zwischen Newa, Wolga und Amur.

Anders als in den beiden Vorjahren steht der Kongress 2017 nicht mehr (nur) im Schlaglicht von Wirtschaftskrise und politischen Spannungen: neues Wachstum, steigende Exporte und Auslandsinvestitionen verweisen auf eine neue Stabilität der deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen.

Die Themen des Kongresses clustern sich dabei an drei Handlungsfeldern.

Geschäftsklima & Politik: „Doing Business“ in Russland: Aktuelle Trends, Herausforderungen und Chancen

Branchen & Innovation: Welche Branchen welche Perspektiven bieten: Erfahren Sie alles über Trends und Prognosen für die wichtigsten Geschäftsfelder in Russland!

Recht & Risiko: Sichern Sie Ihr Russlandgeschäft in der Krise ab, erfahren Sie aktuelle Neuerungen im russischen Rechts- und Steuersystem!

 

Ganzen Text als PDF-Dokument öffnen 

XVI. Wirtschaftstag Russland, 26. Oktober 2017, Mannheim

Russland ist auch vor dem Hintergrund der Wirtschaftssanktionen nach wie vor ein bedeutender Absatzmarkt und nach drei Rezesionsjahren mehren sich die Anzeichen für eine wirtschaftliche Erholung. Zudem erwächst aus jeder Krise erfahrungsgemäß der nächste Aufschwung. Die deutsche Exporte nach Russland stiegen im ersten Halbjahr diesen Jahres um ein Viertel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. 

Unternehmen, die in Russland am Ball bleiben, sichern sich sowohl den jetzigen als auch den künftigen Markt. Aber viele von Ihnen stehen auch vor der Frage, ob sie über den Export hinaus eine Produktion vor Ort aufbauen sollen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. 

Im Rahmen des XVI. Wirtschaftstages Russland diskutieren erfahrene Praktiker über wirtschafliche und rechtliche Entwicklungen im Russlandgeschäft.

 

Ganzen Text als PDF-Dokument öffnen 

Juristin Marina Akeeva hält ein Webinar über ausländische hochqualifizierte Spezialisten (HQS)

Am 7. September 2017 wird Marina Akeeva, Juristin im Arbeitsrecht von „Brand und Partner“, ein Webinar zum Thema „Ausländische Top-Manager. Wie die Bußgelder für die Gesellschaft zu vermeiden?“. Webinar organisiert die Zeitschrift „Arbeitsstreitigkeiten“ (Trudoviye spory).

Im Rahmen des Webinars wird Marina zusammen mit den Teilnehmern die Fragen der Anstellung der ausländischen HQS in Betracht ziehen. Darüber hinaus wird Speaker über die Besonderheiten des Arbeitsvertrags mit ausländischen Arbeitnehmer unter Berücksichtigung der letzten Änderungen im Arbeits- und Migrationsrecht berichten.

Die Teilnehmer werden die Gelegenheit haben, während des Webinars Fragen an die Juristin zu stellen.

 

Link 

Artikel der Spezialistin im Arbeitsrecht von „Brand und Partner“ in der Zeitschrift „Trudoviye Spory“

Juristin im Arbeitsrecht, Marina Akeeva bereit einen Artikel für die Juni-Ausgabe der Zeitschrift „Trudoviye Spory“ vor.

Der Artikel ist den Rechtsstreitigkeiten gewidmet, deren Hauptargument der Stellenplan des Unternehmens war. Die Familien-Typ-Unternehmen, in denen 3-5 Personen arbeiten, kommen ohne Stellenplan aus. Leiter hält alle Informationen in seinem Kopf. Fragen der Einstellung und Entlassung sind schnell und ohne langwieriges Verfahren gelöst. In Unternehmen mit mehreren Abteilungen ist der Stellenplan unverzichtbar. Rechtsanwalt verwendet den Stellenplan, um Konflikte beizulegen, oder eine Gerichtsverhandlung zu gewinnen. Oft kommt es vor, dass Löhne nicht zum Gegenstand des Streites werden. Der Artikel beschreibt im Detail die Nuancen solcher Fälle.

 

Ganzen Text als PDF-Dokument öffnen 

SAVE-THE-DATE: CFO-Konferenz der AHK, 20.September 2017, St. Petersburg

Bereits heute möchten wir Sie darauf hinweisen, dass am Mittwoch, den 20. September die jährliche CFO-Konferenz der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer in Sankt-Petersburg stattfindet. 

Die Veranstaltung wird von 14.00 bis 18.00 Uhr durchgeführt, anschließend findet das Oktoberfest statt, zu dem wir Sie auch herzlich einladen möchten. 

Bitte merken Sie sich diesen Termin in Ihrem Kalender vor. 

 

Unternehmerreise Russland. Bahntechnik und U-Bahn-Bau mit Besuch der Eisenbahn-Messe EXPO 1520, Moskau, Russland 29. August bis 1. September 2017

Schienenverkehr und U-Bahn-Bau in Russland 

Die Russische Föderation verfügt über eines der größten Eisenbahnnetze der Welt. Der Eisenbahnverkehr spielt eine herausragende Rolle bei der Abwicklung von Güter- und Personentransporten.

Das derzeit prestigeträchtigste Projekt auf dem russischen Eisenbahnmarkt ist der Ausbau des Hochgeschwindigkeitsverkehrs (HGV). Bis zum Jahre 2030 sollen 7.000 km HGV-Strecken mit Geschwindigkeiten von mehr als 250 km/h gebaut werden. Hier ergeben sich Chancen für etablierte Zulieferer aus dem deutschen Maschinenbaubereich von der Bahn- bis hin zur Tunnelbautechnik.

Im Bereich des schienengebundenen Personennahverkehrs sind ebenfalls hohe Investitionen geplant. Neben Neubauprojekten in St. Petersburg ist die Verlängerung der „Moskovskij Metropoliten“ (Moskauer U-Bahn) um 160 km bis zum Jahr 2020 geplant. Auch 78 neue Haltestellen sollen hierbei gebaut werden. Das 1935 eröffnete Netz der Moskauer U-Bahn ist bereits heute das größte in ganz Russland.

Unternehmerreise Bahntechnik und U-Bahn-Bau Russland 

Im Vordergrund der Reise steht die Kontaktaufnahme zu Entscheidungsträgern und Einkäufern der Betreiber- und Netzgesellschaften, also u.a. RZhD, Transmasch-Holding, der Moskauer U-Bahn sowie dem MoscowRailRing (MKZhD).

Darüber hinaus bietet der Besuch der Messe „EXPO 1520“ sowie Netzwerktreffen und Besichtigungen ausgiebige Gelegenheit zum Knüpfen von Geschäftskontakten zu Akteuren und Vertriebspartnern der russischen Bahn- und U-Bahn-Welt.

Zielgruppen
■ Unternehmen der Bahntechnik und des U-Bahn-Baus
■ Untertagetechnik (Bau und Maschinenbau)
■ Bahnzulieferer
■ IT- und Service-Dienstleister 
■ Ingenieurbüros mit Bezug zur Bahnbranche

 

Ganzen Text als PDF-Dokument öffnen 

6. CFO-KONFERENZ der AHK, 22. Juni 2017, Moskau

Programm der 6. CFO-KONFERENZ des Komitees für Steuern, Rechnungslegung und Controlling 

Das Komitee für Steuern, Rechnungslegung und Controlling lädt Sie herzlich zur 6. CFO-Konferenz der Deutsch-Russischen AHK ein, die am 22. Juni 2017 um 14.30 Uhr (Registrierung ab 14.00 Uhr) im Ararat Park Hyatt Hotel Moskau stattfindet. 

 

Nähere Informationen, Programm und Anmeldeformular finden Sie unter dem Link 

 

Ganzen Text als PDF-Dokument öffnen 

Anmeldungungsformular. 9. CBBL-Forum Auslandsrecht 2017 – Internationaler Immobilientag, 22. Juni 2017

Anmeldungungsformular. 9. CBBL-Forum Auslandsrecht 2017 – Internationaler Immobilientag, am 22. Juni 2017

 

Ganzen Text als PDF-Dokument öffnen 

9. CBBL-Forum Auslandsrecht 2017. Weltweite Mobilität: Mitarbeiter international einsetzen, 22. Juni 2017

Programm. 9. CBBL-Forum Auslandsrecht "Weltweite Mobilität: Mitarbeiter international einsetzen". Gastvortrag: Christian Wulff, Bundespräsident a.D

 

Ganzen Text als PDF-Dokument öffnen 

9. CBBL-Forum Auslandsrecht "Asientag", 21. Juni 2017, Stuttgart

9. CBBL-Forum Auslandsrecht "Asientag"Programm Mittwoch, 21. Juni 2017, Stuttgart
Deutsche Wirtschaftsanwälte aus Asien führen durch aktuelle Kernfragen des Investments in Asien

 

Ganzen Text als PDF-Dokument öffnen 

Geschäftspraxis Russland: „Erbringung von Dienstleistungen in Russland“, 27. Juni 2017, Düsseldorf

Programm der Geschäftspraxis Russland: „Erbringung von Dienstleistungen in Russland“ 27. Juni 2017, von 9:30 bis 13:30 Uhr in der IHK Düsseldorf

 

Ganzen Text als PDF-Dokument öffnen 

Osteuropa Wirtschaftstag 2017, 23. Mai 2017, Hamburg

Programm des Osteuropa Wirtschaftstages 2017

 

Ganzen Text als PDF-Dokument öffnen 

Leitfaden "Gründung einer Repräsentanz in Russland"

Über 5.000 deutsche Unternehmen sind in Russland tätig. Die Zahl nimmt stetig zu, auch wenn die Wirtschaftskrise und die gegenseitigen Sanktionen zu einem Rückgang der Investitionen und des Handels geführt haben. Nach wie vor ist der Modernisierungsbedarf der russischen Wirtschaft insgesamt hoch. Hier ist vor allem ausländisches Know-how und Technologie gefragt, aber auch Kapital. Nach den Angaben der Bundesbank und der russischen Zentralbank sind die Direktinvestitionen deutscher Firmen im Jahre 2015 im Vergleich zu 2014 um das Vierfache gestiegen. Allein im ersten Quartal 2016 betrugen die deutschen Direktinvestitionen in die russische Wirtschaft ca. EUR 1,1 Milli-arden.

Auch im „Doing Business Ranking 2016“ der Weltbank ist Russland um 11 Positionen nach oben geklettert – dies spielt auch für Investoren eine Rolle, wenn es darum geht, sich in Russland niederzulassen.

Für Unternehmen, die nicht nur Handel mit Russland von Deutschland aus betreiben, sondern vorort tätig sein wollen, stellt sich die Frage nach der Art der Niederlassung, die gegründet werden soll.

Eine Repräsentanz scheidet als Niederlassungsform dann aus, wenn beabsichtigt ist, in Russland aktiv wirtschaftlich tätig zu werden, z.B. Waren zu importieren und zu veräußern, ein Lager zu unterhalten oder aber auch Dienstleistungen zu erbringen. Dies hat verschiedene Gründe, auf die weiter unten eingegangen wird. Normalerweise werden Repräsentanzen gegründet, um eine Präsenz auf dem russischen Markt zu verstärken und neue Kunden zu gewinnen.

 

Ganzen Text als PDF-Dokument öffnen